Seite wählen

Mein Tag beginnt!

So sah mal mein Alltag aus:

7:00 Uhr morgens

Ich stehe auf und mache mich fertig. Nach und nach stehen auch meine 3 Kids auf. Ich mache Frühstück und wir starten in den Tag. Für mich fängt er mit arbeiten an.

9.00 Uhr der 1. Streit

Um was auch immer. Ich höre Geschrei: lass das oder so ähnlich, sie brausen sich auf und dann Geweine. Ich gehe hin und tröste und versuche die Situation zu retten. Für den Moment geschafft.

10:00 Uhr es geht wieder los!

Ich werde langsam wütend! Ich will doch nur das hier schnell fertig bekommen. Warum ist das so, warum müssen sie sich immer nur streiten? Ich schmeiße alle Spielsachen weg, dann haben sie keine Grund mehr zu streiten, schießt es mir durch den Kopf. Es beruhigt sich, sie scheinen eine Lösung gefunden zu haben.

11:00 Uhr wir spielen etwas zusammen

Ich bin soweit erst mal fertig und wir spielen etwas zusammen, ein Spiel oder mit Lego. Alle scheinen zufrieden. Doch wieder eine Kleinigkeit und alle sind am meckern und streiten. ich halte das nicht mehr aus!

12:00 Uhr wir bereiten Mittagessen vor

Der Mittlere hilft mit, der Kleine wuselt auch durch die Küche und der Große verzieht sich. Alles ist ruhig und jeder hat etwas zu tun.

12:30 Essen ist fertig

Wir esse gemeinsam und erzählen uns gegenseitig dies und das. Alle sind zufrieden, Der Tag ist gerettet!

13:30 Uhr wir machen einen Spaziergang

Alles ist gut! Nur ab und an Gequängel: ich kann nicht mehr, meine Beine tun weh. Sie spielen, laufen und erzählen.

Wir haben Spaß 🙂

Sobald wir auf dem Rückweg sind, hört das Gequängel auf. Der Große läuft mit dem Kleinen vor. Nach einiger Zeit sehe ich, dass der Kleine langsam Kopf hängend, mit etwas Abstand, dem Großen hinterher läuft. Als wir sie einholen, weit der Kleine und ist total aufgelöst. Der Große wollte alleine gehen, was völlig in Ordnung ist, aber er hätte es vorher sagen sollen. So ist der Kleine alleine und traurig hinterher getrottet, da er uns nicht mehr gesehen hatte. Wir gehen zurück zum Auto und reden darüber. Alles wieder gut und beim nächsten Mal, sagt der Große es bevor er vorweg läuft.

16:00 Uhr wieder zu Hause

Jeder geht seiner Wege und auf einmal wieder Geschrei. NEIN, ich will nicht mehr! Warum und worüber streiten sie schon wieder? Kurze Klärung, alles wieder OK.

17:30 Uhr Abendessen

Wir sitzen gemeinsam am Tisch und reden über den Tag. Alles scheint gut und alle sind zufrieden.

18:00 Uhr Spiele spielen

Wir spielen noch ein Spiel und alles verläuft in Ruhe.

19:00 Uhr Bett fertig machen

Und da geht der Streit wieder los. Wo ist die Zahnpaste, das ist mein Platz, ich stehe da….

Warum? Ist das wirklich normal?

20:00 Uhr endlich alle im Bett

Aber sie springen und hüpfen noch auf dem Bett und machen Quatsch.

21:00 Uhr endlich liegen alle

Noch ein Hörspiel und Ruhe!? Nein, der Kleine und der Mittlere schlafen, doch der Große hat Redebedarf und redet und redet.

23:00 Uhr endlich Ruhe

Alle schlafen! Wirklich alle? Nein, ICH nicht! Ich bin so aufgewühlt, dass ich nicht einschlafen kann.

1:00 Uhr letztes mal auf die Uhr geschaut

Irgendwann bin ich wohl doch eingeschlafen.

So oder so ähnlich sahen meine Tage aus!

Doch dann habe ich einen Schlussstich gezogen!

Ich wollte ein liebevolles, achtsames, bedürfnisorientiertes Leben.

Ich habe den Tagesablauf umgestellt. Ab sofort bin ich um 5:00 Uhr aufgestanden. Habe bis 8:00 Uhr meine Zeit. Meditieren, Yoga, Jurnaling, Arbeiten.

Ab 8:00 Uhr stehen dann die Kids auf.

Wir machen Frühstück und Pläne für den Tag. Ich bin da, den ganzen Tag für meine Kids und die Bedürfnisse meiner Kids.

Wir spielen Spiele, bauen Lego, Basteln, malen, backen, kochen gemeinsam. Machen Ausflüge, Spaziergänge, Fahrradtouren. Wir lesen, schreiben, musizieren und lernen gemeinsam. Ja, ich befriedige die Bedürfnisse meiner Kids und mir! Es gibt extra Mama-Großer-, Mama-Mittlerer- und Mama-Kleiner Zeiten.

Streit?

Ja, natürlich gibt es den auch weiterhin, aber nicht mehr so häufig und wir reden viel mehr darüber. Wir helfen uns gegenseitig und sind für uns da!

 

Das Leben ist so einfach und macht Spaß!

 

Wir haben es geschafft und Du kannst es auch!

Mama-Coaching

0 Kommentare

© 2020 TinaPlugge.com - All rights reserved

© 2020 TinaPlugge.com - All rights reserved